PDF herunterladen

RELEX Solutions unterstützt die Wachstumspläne von Adelie Foods mit der Straffung der komplexen und hochgespannten Lieferkette des Unternehmens.

Adelie Foods, einer der führenden „Food to Go“-Lieferanten Großbritanniens für Einzelhändler, Cafés, den Reisesektor und die Gemeinschaftsgastronomie, steigert die Transparenz und Verfügbarkeit in seiner Lieferkette mit RELEX Solutions.

Adelie Foods betreibt aktuell sechs Produktionsstandorte und sieben Distributionszentren, aus denen wöchentlich mehr als 4 Millionen frische Sandwiches hervorgehen. Das Unternehmen implementiert die RELEX-Lösung, um seine Nachfrageprognostizierung, den Warennachschub und die Verfügbarkeit für seine ehrgeizigen Wachstumspläne zu rüsten.

Nach gründlicher Prüfung von sechs anderen Systemen wählte Adelie Foods RELEX wegen seines In-Memory-Computings, das die schnellere Verarbeitung von größeren Datenmengen ermöglicht. Ein zentrales Alleinstellungsmerkmal war RELEX’ Fähigkeit Strukturstücklisten zu verarbeiten, was detaillierten Einblick in Adelies gesamte Lieferkette ermöglichen wird. Dies soll zu höherer Betriebseffizienz, optimierter Kapazitätsplanung und besser fundierter Entscheidungsfindung führen.

Michael Berridge, Leiter Supply Chain & Planung bei Adelie Foods, kommentiert: „Die immer anspruchsvolleren Abläufe, die Adelie Foods täglich bewältigt, verlangen ein Lieferkettensystem der nächsten Generation. Momentan arbeiten wir mit zwei ERP-Systemen, die uns ein gewisses Maß an Daten liefern, aber nicht den notwendigen Überblick über unsere Supply Chain bieten können – besonders jetzt, da Adelie Foods expandiert. RELEX wird mit diesen Systemen integriert und uns strategische Analysen sowie den nötigen Einblick bieten, um unsere Prognostizierung auf Kundenebene zu heben und so faktenbasiert bessere Lieferkonditionen auszuhandeln.“

Berridge weiter: „RELEX war bereit, nicht nur unsere Anforderungen als Kunde zu verstehen, sondern auch unsere Betriebsprozesse als Ganzes. Im Ergebnis erwarten wir erhöhte Produktverfügbarkeit, vollständige Transparenz in der Lieferkette und dadurch Zeitersparnisse und bessere Entscheidungsfindung für das Unternehmen.”

Mikko Kärkkäinen, Geschäftsführer der RELEX Solutions Gruppe, kommentiert: „In Einklang mit den Wachstumsplänen von Adelie Foods haben wir eine Lösung angeboten, die größere Effizienz und erhöhte Rentabilität ermöglicht. Als Unternehmen mit ähnlicher Ideologie sind wir besonders stolz, Adelie Foods’ Pläne zur Abfallreduzierung und seine Anerkennung als erster UK-Sandwichhersteller zu unterstützen, der ‚null Lebensmittelabfälle in der Mülldeponie‘ verursacht. Wie bei allen unseren Kundenbeziehungen wurde auch dieses Projekt auf die speziellen Anforderungen von Adelie Foods ausgerichtet. Das bedeutet schnelle Kapitalrendite in Einklang mit Adelies Unternehmenszielen.”
Die Projektimplementierung begann Anfang August und es ist erwartet, dass RELEX bis Ende Oktober 2015 in allen Standorten von Adelie Foods eingesetzt wird.

Über Adelie Foods
Adelie Foods ist einer der führenden „Food to Go“-Lieferanten Großbritanniens, der eine Vielzahl von Kunden im Einzelhandel, bei Cafés, in der Reisebranche und in der Systemgastronomie mit einem breiten Sortiment von hochwertigen, innovativen gekühlten Lebensmittelprodukten beliefert.
Adelie beschäftigt aktuell landesweit ca. 2.800 Mitarbeiter in seinen sechs Produktions- und acht Vertriebsstandorten. Neben seinem beeindruckenden Portfolio von Eigenmarkenprodukten besitzt Adelie auch die größte Sandwichmarke Großbritanniens, URBAN eat, die landesweit in über 6.000 Geschäften geführt wird.
www.adeliefoods.co.uk