Die Software für Handelsplanung von RELEX Solutions macht die schwedische Einzelhandelskette für Küchen- und Inneneinrichtung Cervera effizienter. Sie automatisiert routinemäßige Dispositionsprozesse und passt sich an die wechselnden Anforderungen des Unternehmens an.

Cervera

Die Haushaltswarenkette Cervera beschäftigt in Schweden rund 600 Mitarbeiter in mehr als 70 Märkten. Das Unternehmen suchte nach einer Lösung, um sowohl Lagerumschlag und Verfügbarkeit zu verbessern, als auch die Planung für die gesamte Organisation zu vereinen. Außerdem sollten Prognosen und das Kampagnenmanagement optimiert werden.

Zwar verfügte Cervera bereits über eine Planungssoftware, jedoch konnte diese das schnelle Wachstum des Unternehmens nicht unterstützen. Cervera benötigte eine agile Lösung mit kürzeren Reaktionszeiten, die sich leicht an geschäftliche Veränderungen anpassen und die anhaltende Expansion des Unternehmens mittragen konnte.

Andrew Golrang, Supply-Chain-Manager bei Cervera, beschreibt die Ausgangssituation: „Die Verkäufe aus unserem Onlinegeschäft nahmen zu, ebenso wie die Anzahl der SKUs, die wir verwalteten. Da wir ein kleines Supply-Chain-Team haben, kam für uns nur ein System infrage, das einen höheren Grad der Automatisierung und kürzere Reaktionszeiten bietet und mit uns mitwächst. Außerdem wollten wir eine Lösung, die im Einzelhandel der Nordregion weit verbreitet ist. So können wir uns mit unseren Partnern über Ideen und Best Practices auszutauschen.“

Der Einzelhändler implementiert die neue Lösung von RELEX bereits, um seine 6.000 SKUs zu verwalten und rechnet damit, das Projekt dieses Jahr erfolgreich zu beenden.

„Das Team von RELEX ist sehr professionell und die Implementierung verlief reibungslos. Wir können jetzt den Warenfluss viel besser steuern und sind dank RELEX zuversichtlich, dass wir die logistischen Herausforderungen der Zukunft bewältigen werden.“

Christian Brunberg, Sales Director Scandinavia bei RELEX Solutions, bestätigt, dass die Implementierung sehr schnell und ohne Probleme verlaufen ist. „Das Team von Cervera hatte erst kürzlich ein anderes System implementiert, dass das Wachstum des Unternehmens nicht bewältigen konnte. Deshalb waren die Erwartungen an uns zu Recht sehr hoch. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen von Cervera ist ein Vergnügen: Die Kommunikation funktioniert hervorragend, sie sind sehr fokussiert und aufgeschlossen. Es entwickelt sich zu einer Implementierung wie aus dem Bilderbuch.“