Filter

Wie Technologie die Umsetzung der kundenorientierten Supply-Chain erleichtert

Was ist nötig, um die kundenorientierte Supply-Chain umzusetzen? Eine manuell nicht mehr zu bewÀltigende Detailtiefe. Viele Software-Lösungen kratzen nur an der OberflÀche.

Warum Sie Ihre Planogramme auf Filialebene optimieren sollten

Sortimentsdifferenzierung ist fĂŒr EinzelhĂ€ndler ein hocheffektives Mittel, um sich auf dem Markt durchzusetzen, Kunden zu gewinnen und zu binden.

Spezialisierung: Tuning fĂŒr Ihre Datenverarbeitung

Datenverarbeitung auf Spitzenniveau liefert hohen Mehrwert. Als einer der wenigen Lösungsanbieter bietet RELEX eine eigens entwickelte Datenbank und Database-Engine.

Aus dem Tagebuch eines Disponenten – Vom Bestandskrieger zum Bestandsanalysten

Was bedeutet neue Technologie fĂŒr ZwischenhĂ€ndler, Filialleiter und Disponenten und wie kann sie Prozesse effizienter gestalten? Ein Erfahrungsbericht.

Es gibt kein richtiges Sortiment im falschen Regal

Category-Management wird fĂŒr den Einzelhandel immer wichtiger - aber wie genau profitieren EinzelhĂ€ndler von fundiertem Category-Management-Wissen? Die Antwort gibt es hier.

Promotion

Promotions prÀziser prognostizieren mit dem Kausalmodell

Dieses Whitepaper zeigt, wie der Schritt vom kategoriebasierten zum Kausalmodell die Prognosegenauigkeit erhöht und die Planung von Kampagnen erleichtert.

Integrierte Handelsplanung: Raus aus dem Silo

Der beste Weg zu höherer Betriebseffizienz ist die integrierte Einzelhandelsplanung aller Kernprozesse: Merchandising, Supply-Chain und Filialbetrieb.

Ganzheitliche und effiziente Supply-Chain-Planung durch Big Data

Nach wie vor ist Big Data ist eines der großen Schlagwörter. Ohne ein System zur intelligenten Analyse sind riesige Datenvolumina zwar speicherbar, können aber nicht verarbeitet werden und sind damit nutzlos.

Profitieren Sie von Prognosedaten in Planogrammen

Scott Curtiss ist Experte fĂŒr Software fĂŒr FlĂ€chenplanung. Eine Frage, die er immer wieder hört: „Kann man Prognosedaten fĂŒr die Erstellung der Planogramme verwenden?“ Dies ist seine Antwort.

Die Lösung des Einzelhandels- und Supply-Chain-Dilemmas

Die guten alten Zeiten, in denen Regale einfach bestĂŒckt wurden und man bei ihrem Abverkauf zusehen konnte, sind Vergangenheit.

Mit wetterbasierten Prognosen fÀllt die Supply-Chain-Planung nicht ins Wasser

Das Wetter ist die Ursache signifikanter Schwankungen im Kaufverhalten der Kunden. In diesem Whitepaper lesen Sie, wie EinzelhÀndler diese optimal handhaben.

Der Lebensmittel-Einzelhandel 2018

Der Lebensmittelsektor hat sich im letzten Jahr stark entwickelt und EinzelhÀndler suchten aktiv nach neuen Wegen, mit diesen VerÀnderungen Schritt zu halten.

Clearance sign at a store

PrÀzisere Absatzprognosen durch Einbezug von Kannibalisierung und Halo-Effekten

Erfahren Sie, wie Kannibalisierung oder Halo-Effekte einer Kampagne erkannt und die identifizierten KausalitĂ€ten fĂŒr die Nachfrageprognostizierung verwendet werden.

Infografik: Die Weihnachts-Supply-Chain

Das Planen von Feiertagen und Saisons ist fĂŒr Supply-Chain-Manager immer eine Herausforderung. Unsere Infografik zeigt, wie Sie diese bewĂ€ltigen.

Wie managen EinzelhÀndler 2017 ihre Supply Chain?

Die Studie von 2017 von Martec International und dem EHI evaluiert Zufriedenheit und Herausforderungen 80 europÀischer HÀndler mit ihren Supply-Chain-Prozessen.

FĂŒnf Fallstricke, die es beim Clustern von Filialen zu vermeiden gilt

Um KundenbedĂŒrfnisse zu erfĂŒllen und das Sortiment dahingehend zu optimieren, sollten EinzelhĂ€ndler Ihre Strategien zum Clustern von Filialen ĂŒberprĂŒfen.

Supply Chain-Steuerung im Handel

Das EHI Retail Institute hat im Auftrag von RELEX 41 Supply-Chain-Beauftragte der 182 grĂ¶ĂŸten deutschen EinzelhĂ€ndler befragt. Hier erfahren Sie die spannenden Ergebnisse der Studie „Supply Chain-Steuerung im Handel“.

Fresh bread

Prognose und Disposition von Frischwaren: Effizient im Omnichannel- Lebensmittelhandel

Wesentliche Voraussetzung fĂŒr die Steigerung der betrieblichen Effizienz ist es, Ressourcen sowie Bestand und Personal passgenau auf den Bedarf abzustimmen.

Warum hinkt die Display-Planung fĂŒr Promotions so stark hinterher?

50 % der AbsÀtze entstehen durch Promotions. Filialspezifische Promotions steigern diesen Umsatz, werden aber kaum genutzt. Dabei ist es ganz einfach.

Die Bedeutung von Machine-Learning fĂŒr Absatzprognosen

Bei RELEX sind wir in der angenehmen Position, beim Prognostizieren von Bedarfen im Einzelhandel das Maximum aus Machine-Learning herauszuholen.

Kenn ich, kauf ich?! So treu sind die Deutschen beim Einkauf

Wie treu sind die Deutschen beim Einkaufen? Laut einer aktuellen Umfrage gehen nur 25 Prozent der Menschen immer bei der gleichen Supermarkt- oder Discounter-Kette einkaufen.

Optimale Sortimentsdifferenzierung: UmsÀtze und Kosten ausbalancieren

Viele SupermĂ€rkte stellen auf kundenorientierte, filialspezifische Sortimente um, um die LoyalitĂ€t der Kunden sicherzustellen. Hierbei ist es wichtig, kostengĂŒnstig zu arbeiten.

Filialspezifische Planogramme schnell und einfach erstellen: Passgenau fĂŒr die individuelle Kundenstruktur jeder Filiale

Stellen Sie sich vor, Sie sind Filialleiter und stehen vor einer frisch organisierten Kategorie in Ihrer Filiale.

Mit Big Data im Supply-Chain-Management Zeit und Kosten sparen

Big Data ist in aller Munde. Gemeinhin wird es als ungeordnetes Datenvolumen beschrieben, dessen Erfassung, Speicherung, Verwaltung und Analyse eine normale Datenbank nicht bewÀltigen kann.