Kunden

AEP modernisiert seine Supply-Chain für beste Warenverfügbarkeit im Pharmagroßhandel

AEP macht seine Handelsplanung mit RELEX fit für die Zukunft und bietet dank hoher Prognosegenauigkeit und effizienter Disposition seinen Kunden optimale Warenverfügbarkeit.

Kum & Go integriert Prognostizierung, Disposition und Flächenmanagement

Die US-amerikanische Conveniencekette integriert und optimiert ihre Handelsplanung mit der RELEX-Software für Machine-Learning-basierte Prognosen, Disposition sowie Category-Management.

Costa Express heizt seiner Supply-Chain für Kaffeeautomaten mit RELEX ein

Costa Express wählt RELEX’ Lösung für Prognose und Disposition, um die Produktverfügbarkeit an seinen über 10.000 Kaffeeautomaten für den Konsumbereich „to go“ zu steigern.

Samkaup wählt RELEX Solutions für optimiertes Category-Management

Der isländische Lebensmitteleinzelhändler implementiert die RELEX-Lösung für Category-Management in seinen 60 Filialen, um von höherer Verfügbarkeit zu profitieren und den Kundenservice zu verbessern.

Case Circle K

Durch die Implementierung von RELEX übertraf Circle K die anvisierten Zielkennzahlen zur Erhöhung der Verfügbarkeit und Senkung seiner Bestände signifikant.

Nomecos Supply-Chain versorgt Apotheken in Dänemark beständig mit Arzneimitteln

Nomeco, der dänische Großhändler für Arzneimittel, optimiert seine Supply-Chain durch die Einführung der RELEX-Software für Prognosen und Disposition.

Henderson Group logo

Henderson Group managt Prognosen und Disposition mit RELEX Solutions

Die Henderson Group, bekannt durch die LEH-Marken SPAR und EUROSPAR in Nordirland, managt ihre Supply-Chain künftig mit der RELEX-Software.

Lagardère Travel reist nun mit neuer Prognose- und Dispositionssoftware

Lagardère Travel Retail, der globale Marktführer im Bereich Travel Retail, nutzt die Prognose- und Dispositionssoftware von RELEX.

Pharmacy store

Case Galexis

Schweizer Pharmavollgrossist Galexis implementierte RELEX, um den Automatisierungsgrad zu erhöhen, die fast 100-prozentige Verfügbarkeit zu erhalten und den Bestand zu senken.

Apoteksgruppen store

Case Apoteksgruppen

RELEX’ hocheffiziente Tools unterstützen die Entscheidungsfindung des Konzerns, optimieren Nachbestellungen und verbessern die Kontrolle über das gesamte Produktangebot.

Travel store

Case WHSmith

Mit Machine-Learning-basierten Prognosen der Frischwaren konnte WHSmith den Verderb in seinen Filialen deutlich senken und die Verfügbarkeit erhöhen.

Tamro Baltics integriert und optimiert seine Supply-Chain mit RELEX

Tamro Baltics ist nach Nomeco in Dänemark und Tamro Finnland das dritte Tochterunternehmen des europaweit führenden pharmazeutischen Großhandelsunternehmens PHOENIX group, das seine Supply-Chain mit RELEX Solutions optimiert.

So.Farma.Morra ist nun immun gegen schlechtes Supply-Chain-Management

Der italienische Pharma-Großhändler So.Farma.Morra optimiert mit der RELEX-Software Prognosen und Disposition für seine 15 Verteilzentren in Italien.

Case The Vitamin Shoppe

The Vitamin Shoppe verbessert mit RELEX sein Bestandsmanagement, erhöht die Genauigkeit von Absatzprognosen und profitiert von der schnellen und hochflexiblen Konfigurierbarkeit der Software.

Unifarm optimiert die Disposition für Apotheken mit RELEX

Unifarm S.p.A., ein italienischer Pharma-Großhändler, will mit RELEX sowohl Bestandsumschlag als auch Kundenservice in den belieferten Apotheken verbessern.

ApoEx

ApoEx wurde 2010 gegründet und ist ein Lieferant für Pharmaka und medizinische Verbrauchsartikel für Gesundheitsdienstleister in Schweden.

Case Franprix

Mit der Supply-Chain-Lösung von RELEX erhöht die französische Convenience-Kette Franprix die Produktverfügbarkeit, reduziert Lebensmittelverderb und passt Filialsortimente besser auf die lokale Nachfrage an.

Today’s Group

Today’s Group ist der größte unabhängige Einkaufsverband in UK mit dem größten britischen Netzwerk aus unabhängigen Cash-&-Carry-Großhändlern. Diesem sind 160 Großhandelsdepots und 2.200 unabhängige Einzelhändler angeschlossen.

Circle K vertraut in leistungsstarkes, neues Autodispositionssystem

Circle K, der europäische Ableger des global führenden Convenience-Händlers, implementiert die automatische Bestandsoptimierung von RELEX in seinen über 450 skandinavischen Filialen.

Radstock Co-operative Society

Radstock Co-op betreibt 15 Convenience-Filialen, einen großen Supermarkt, Lebensmittelabteilung und Reisebüro und einen Milchviehhof.

Case WHSmith

Mit Machine-Learning-basierten Prognosen der Frischwaren konnte WHSmith den Verderb in seinen Filialen deutlich senken und die Verfügbarkeit erhöhen.

Dollarstore

Dollarstore gehört zu den wachstumsstärksten Discounterketten Schwedens und betreibt landesweit über 55 Filialen.

One Stop: Zukunftssicher durch Machine-Learning in der integrierten Handelsplanung

Conveniencehändler One Stop nutzt nun neben den Lösungen für Supply-Chain- und Category-Management auch RELEX’ Machine-Learning-gesteuerte Prognostizierung für alle Planungsprozesse.

Yliopiston Apteekki

Yliopiston Apteekki wurde 1755 gegründet und betreibt heute 17 Apotheken in Finnland.