Kontakt

Russischer LEH-Riese Magnit wählt RELEX für Disposition von Filialen und Verteilzentren

Dec 16, 2020 3 min

Magnit, die gemessen an der Zahl der Filialen größte LEH-Kette Russlands, automatisiert nun mit RELEX Solutions die Disposition von Filialen und Verteilzentren. Die KI-getriebene Technologie erhöht die Supply-Chain-Transparenz und erlaubt dem Lebensmittelhändler eine flexiblere Anpassung seiner Prozesse.

Magnit, einer der führenden Lebensmitteleinzelhändler in Russland, entscheidet sich für RELEX’ automatische Dispositionslösung. Die Software steigert die Verfügbarkeit in allen rund 22.000 Magnit-Filialen, darunter Convenience-, Hyper- und Drogeriemärkte sowie Apotheken. Auch die 38 Verteilzentren des Händlers in ganz Russland werden mit der RELEX-Lösung gemanagt, um die ehrgeizigen Wachstumsziele, die Teil einer großangelegten Digitalisierungsstrategie des Unternehmens sind, zu unterstützen.

Um Magnit zu einer datengesteuerten Supply-Chain zu verhelfen, wird zunächst die automatische Disposition für eine breite Auswahl von Kategorien einschließlich Frische- und Kampagnenartikeln eingeführt. In einer späteren Phase wird die RELEX-Software mit dem neuen ERP-System von SAP verknüpft, das Magnit derzeit implementiert: Möglich wird dieser Ansatz durch die Flexibilität der RELEX-Plattform.

Die Wahl fiel auch deshalb auf RELEX, weil sich die Cloud-native Plattform in dem von Magnit benötigten Umfang als außergewöhnlich leistungsstark erwiesen hat. Darüber hinaus kann Magnit das RELEX-System dank des vielseitig konfigurierbaren Lösungsansatzes, der ohne Programmierung auskommt, fortlaufend an die eigenen, sich verändernden Geschäftsbedarfe anpassen.

„Schon bei unserer ersten Begegnung mit dem RELEX-Team war uns sofort klar, dass sie die besten Partner für die Unterstützung unserer Ziele sind“, so Maria Dey, Director of Supply Chain bei Magnit. „Das Supply-Chain-Angebot von RELEX übertrifft jede andere Lösung, die wir auf dem Markt gefunden haben, und die Flexibilität der Plattform stellt sicher, dass wir noch viele Jahre gemeinsam wachsen und uns anpassen werden.“

„Die KI-Technologie von RELEX erlaubt uns, unsere Dispositionsprozesse zu automatisieren und enorme Vorteile zu erzielen – sowohl finanziell als auch betrieblich“

Nikolay Antimonov, Director Supply Chain Transformation, Magnit

„Die KI-Technologie von RELEX erlaubt uns, unsere Dispositionsprozesse zu automatisieren und enorme Vorteile zu erzielen – sowohl finanziell als auch betrieblich“, erklärt Magnits Director Supply Chain Transformation, Nikolay Antimonov. „Dieses Projekt ist wahrscheinlich das ambitionierteste im Bereich Supply-Chain-Transformation, das Russland dieses Jahr erleben wird. Ich habe volles Vertrauen, dass wir alle mit RELEX gemeinsam definierten Ziele erreichen werden.“ 

„Es ist unglaublich spannend für uns, unsere Lösung bei Magnit zu implementieren“, so Heikki Lummaa, RELEX VP Sales, Skandinavien, Baltikum und Russland. „Dies ist eine der größten Supply-Chain-Software-Implementierungen weltweit und wir sind über alle Maßen stolz auf die Teams beider Unternehmen. Wir haben während der gesamten Auswahlphase sehr gut zusammengearbeitet und freuen uns jetzt darauf, mit der Implementierung zu beginnen. Mit RELEX wird Magnit konkrete Geschäftsvorteile erreichen. Das Projekt wird schnell vorangehen und schnelle Resultate liefern.“

„Die Verhandlungen und Projektabstimmungen mit Magnit liefen größtenteils ‘remote’, was für alle Beteiligten eine neue Erfahrung war. Es war beeindruckend, wie Magnit einen kompletten Auswahlprozess innerhalb von weniger als sechs Monaten abschloss, ohne jemals einen Gesprächspartner persönlich treffen zu können, und doch die Qualität stets auf so hohem Niveau hielt“, ergänzt Stefano Scandelli, RELEX’ SVP EMEA & Asien-Pazifik.