PDF herunterladen

RELEX ist im November 2014 zum vierten Mal in Folge auf Deloittes Liste „Technology Fast 500 EMEA™“ aufgeführt worden. Bei diesem Ranking zeichnet Deloitte die 500 wachstumsstärksten Technologieunternehmen der Regionen Europa, mittlerer Osten und Afrika (EMEA) aus. Unter den im Ranking aufgeführten Anbietern von Software für Supply Chain Management (SCM) ist RELEX das am schnellsten wachsende Unternehmen.

Bewertungskriterium ist der durchschnittliche prozentuale Umsatzzuwachs der letzten fünf Geschäftsjahre. Von 2009 bis 2013 erreichte RELEX ein Umsatzwachstum von 488 Prozent.

„Die Aufnahme auf die Liste bestätigt, dass wir mit unserem Angebot eine Lücke im Bereich Supply Chain Management schließen“, erläutert Dr. Timo Ala-Risku, Geschäftsführer des deutschen Büros von RELEX. Die RELEX-Lösung ist eine SCM-Software für Einzel- und Großhändler. Sämtliche Daten zu Umschlagmustern, Kampagnen, saisonalen Spitzen, Produktreichweiten, Mindesthaltbarkeitsdaten oder -bestellmengen werden in der von RELEX entwickelten Big-Data-Datenbank hinterlegt. Ihr Spaltenlayout bewirkt eine extreme Komprimierung der Massen von Datensätzen, weshalb die gesamte Datenbank In-Memory, also im Arbeitsspeicher, betrieben werden kann. So werden große Datenmengen bis zu 100-mal schneller verarbeitet als mit marktüblichen Systemen. Eine Leistungssteigerung, die tagesgenaue Prognosen und Bestellvorschläge auf Produkt-Standort-Ebene ermöglicht.

„Wichtig für unseren Erfolg ist auch das Software-as-a-Service-Modell (SaaS), mit dem wir unsere Lösung anbieten“, so Dr. Ala-Risku weiter. Kunden müssen weder Hardware noch eine Kauflizenz erwerben, sondern investieren lediglich in die Systemnutzung und den Service. Der monatliche SaaS-Fixpreis garantiert die volle Systemleistung, regelmäßige Upgrades und den Kundensupport. Die Anwender profitieren so von einer vollständigen Kostentransparenz, dem stets aktuellsten Stand der Technik und einem schnellen Return on Investment innerhalb weniger Wochen oder Monate. 2005 als Spin-off einer Forschungsgruppe der Universität Helsinki gegründet, hat RELEX mittlerweile Büros in London, Stockholm, Oslo, Wiesbaden sowie an seinem Hauptsitz in Helsinki. Mit seinen rund 100 Mitarbeitern betreut der Anbieter Kunden in 13 europäischen Ländern.