Das Textilunternehmen Nanso, das gerade sein 90-jähriges Bestehen feiert, greift bei seiner Prognoseerstellung auf die Supply-Chain-Management-Lösung von RELEX zurück. Die Nanso Group startete im Jahre 2010 ein Entwicklungsprojekt für ihren Prognoseprozess, für das Systemunterstützung benötigt wurde.

Die Bedeutung von Prognosen wurde erkennbar, als die Belieferung der Kunden bei gleichzeitiger Optimierung des Lagerbestands verbessert werden sollte. Die Herausforderung bei der Erstellung von Prognosen bei Nanso bestand in der großen Zahl von Produktvariationen bezüglich Größe und Farbe sowie der großen monatlichen Variation der Produktmengen. Nanso und RELEX führten eine gemeinsame Vorabklärung durch, in der festgestellt wurde, dass die rechnerische Prognose bei saisonunabhängigen Produkten gut funktionierte. Aufgrund der Klärung beschloss Nanso, das Prognosesystem RELEX Forecaster in Betrieb zu nehmen.

Das Projekt hat schon nutzbare Ergebnisse erzeugt. Der manuelle Arbeitsumfang bei der Prognostizierung der kontinuierlichen Produkte hat sich durch die effizientere rechnerische Prognosen reduziert. „Unsere Einkaufsplanungsgruppe hat zusätzlich davon profitiert, dass es für die Prognostizierung der Saisonprodukte im Gegensatz zu den früheren unzähligen und getrennten Exceltabellen nur noch eine Benutzeroberfläche gibt, mit der man schnell und komfortabel ein Gesamtbild erhält. Auch die Berichtsfunktionen von RELEX haben sich als sehr nützlich erwiesen“, stellt Sanna Tiikkainen fest, Leiterin für Beschaffung und Logistik bei der Nanso Group.

Nanso plant, den Einsatz von RELEX auch über das Prognostizieren hinaus auszuweiten: „Wir glauben, dass wir mit RELEX eine bessere Unterstützung auch bei der Bedarfsplanung erhalten, sodass wir einen vielfachen Nutzen aus dem System ziehen können“, überlegt Sanna Tiikkainen.