Raskone setzt zur Effizienzsteigerung der Ersatzteillagerverwaltung seiner Servicestellen RELEX Processor ein. Ziele sind Senkung des Arbeitsaufwandes für Ersatzteilverwaltung, Erhöhung des Servicegrades der Lager, Senkung der Kosten des Bestellprozesses und Abbau veralteter Lagerbestände.

Die Inbetriebnahme des Systems erfolgte im Herbst 2008 und der Betrieb wurde im Januar 2009 aufgenommen. Das Inbetriebnahmeprojekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Softwareunternehmen eCraft realisiert, das RELEX Processor mit dem ERP-System Automaster integrierte.

Beschaffungsleiter Esa Mäkinen zum Projekt: „RELEX schafft es, die Bedürfnisse und Ziele seiner Kunden zu verstehen und seine Lösungen auf die Kundensituation abzustimmen. Die hohe Servicebereitschaft von RELEX und schnelles und flexibles Reagieren auf Entwicklungsanfragen haben sich als besondere Merkmale erwiesen – selten bekommt man von IT-Anbietern derart schnellen und flexiblen Service.“

Weitere Informationen
Beschaffungsleiter Esa Mäkinen, Raskone Oy, +358 (0)10 2320 292
Geschäftsführer Mikko Kärkkäinen, RELEX Oy, +358 (0)50 596 2322
Sales Lead Tapio Mustonen, eCraft Oy, +358 (0)20 759 8600