Karrierestory: Matias Käkelä

„Ich würde RELEX als professionell und informell zugleich beschreiben. Man kann jeden jederzeit um Hilfe bitten. Wenn man sich beruflich und persönlich weiterentwickeln will, kann man es nicht besser treffen.”

Matias Käkelä, Senior Software Developer bei RELEX

Mein Hintergrund

Matias Käkelä, 32, arbeitet seit Ende 2010 bei RELEX und ist Senior Software Developer in unserem Produktentwicklungsteam. Der gebürtige Finne hat einen Master in Computer Science von der University of Helsinki, mit Statistik und Management im Nebenfach.

Seinen ersten Softwarejob bekam er noch als Student bei einer Firma, die für kleinere Kunden arbeitete: Websiteentwicklung, Onlineshops und interne Produktentwicklung. Es folgte eine Stelle bei DoDreams, einem Helsinkier Spielehersteller.

In einem Aufzug in Las Vegas hörte Matias dann zum ersten Mal von RELEX, und zwar von seinem Mitreisenden auf einem Roadtrip durch die USA: Iikka Niinivaara war schon von DoDreams zu RELEX gewechselt. Matias bewarb sich und bekam den Job nach einem Interview und einem Programmiertest.

„Ich hatte nur Gutes über RELEX gehört“, sagt Matias. „Das Unternehmen hat gut durchdachte Workflows und klar definierte Prozesse. Im Vergleich zu anderen Firmen, bei denen Iikka und ich gearbeitet hatten, war das ein Novum. Es gibt von RELEX gesponsorte Sportangebote, flexible Arbeitszeiten und freie Wahl bei unseren Tools. Und im Gegensatz zu vielen Tech-Startups ist RELEX ein stabiles, rentables Unternehmen. Es ist großartig, diese Jobsicherheit zu haben.”

Keine Grenzen

Während seines ersten Jahres bei RELEX arbeitete Matias an der technischen Integration von RELEX mit den ERP-Systemen der Kunden. Dann wurde intern für die Produktentwicklung rekrutiert. Wie seine Teamkollegen ist er viel mit Programmieren und Debugging beschäftigt, aber er hat auch eine Mentorenrolle eingenommen, um neue Mitarbeiter schnell auf den Kenntnisstand zu bringen.

„Ich würde RELEX als professionell und informell zugleich beschreiben“, sagt Matias. „Alle nehmen ihre Arbeit ernst und sind sehr darauf fokussiert, Kunden zu helfen. Es herrscht ein hohes Maß an Vertrauen. Gleichzeitig gibt es keine rigide Hierarchie. Natürlich haben wir einen CEO, CFO und so weiter, aber auch sie sind eher Kollegen, keine Furcht einflößenden, abgehobenen Führungskräfte. Man kann jeden jederzeit um Hilfe bitten. Es gibt keine Grenzen.”

Matias mag die Flexibilität, mit der das Wann und Wo seiner Arbeitszeiten selbst wählen kann. „Es zählt nur, dass eine Aufgabe so gut wie menschenmöglich und pünktlich erledigt wird“, erklärt er. Das abwechslungsreiche Miteinander mit den unterschiedlichsten Kollegen bei RELEX gefällt ihm. Es ist ihm auch wichtig, dass sein Job etwas bewegt, Unternehmen effizienter und sparsamer macht – und dass er nie aufhört, Neues zu lernen.

„Die Arbeit bei RELEX ist ein konstanter Lernprozess. Ich glaube ich habe angefangen zu akzeptieren, dass man nie alles wissen kann. Und man ist ständig von intelligenten und netten Mitarbeitern umgeben. Es ist ein sehr stimulierendes Arbeitsumfeld.”

Sein Rat an interessierte Bewerber: „Wenn man sich wirklich beruflich und persönlich weiter entwickeln will, kann man es nicht besser treffen. Pack es an. Kleiner Bonus: Hier in Helsinki haben wir auch einen eigenen Brauclub!”

Über RELEX

RELEX Solutions ist Europas wachstumsstärkster Anbieter von integrierten Lösungen für Retail- und Supply-Chain-Planung.

Komplexeste Nachfrageprognosen, Bestandsoptimierungen und Dispositionsautomatisierungen meistert RELEX‘ selbst entwickelte In-Memory-Datenbank, die bis zu 100-mal schneller arbeitet als herkömmliche Systeme.

Über seine Tochter Galleria RTS bietet RELEX auch verbraucherorientierte automatisierte Category-, Flächen- und Sortimentsplanungslösungen. Führende Einzelhändler und Hersteller weltweit nutzen RELEX-Systeme, um Bestands- und Abfallkosten zu senken sowie die Regalverfügbarkeit, den Umsatz und Margen zu steigern.

RELEX beschäftigt international rund 230 Mitarbeiter.

Möchten Sie zum RELEX-Team gehören?