Menigo, ein führender schwedischer Full-Service-Anbieter für Lebensmittel, Getränke, Non-Food und Restaurantausstattungen, plant mit RELEX‘ Supply-Chain-Lösung seine Verfügbarkeit zu erhöhen und dabei Verderb und Abfall zu reduzieren sowie seine Bestände zu senken.

Menigos Geschäftsmodell erfordert es, dass hohe Verfügbarkeitslevel über ein großes Produktsortiment hinweg aufrechterhalten werden. Um alle Kundenerwartungen stets zu erfüllen, setzt Menigo alles daran, seinen Bestandsführungsprozess zu optimieren. Schon vor der Zusammenarbeit mit RELEX konnte der Großhändler hohe Verfügbarkeiten vorweisen, die jedoch auf einem weitgehend manuellen, arbeitsintensiven Prozess beruhten. Zudem waren viele Prozesse des Unternehmens reaktiv angelegt, was den Arbeitsaufwand weiter erhöhte und die ganze Aufgabe noch erschwerte.

Seit Langem pflegt Menigo ein ausgeprägtes Umweltbewusstsein und sieht Abfallreduzierung als eine seiner Schlüsselaufgaben an. Dies verlangt jedoch sehr gute Planung und ein ebenso gutes Supply-Chain-Management-System. Um proaktiver handeln zu können, seine Nachfrageprognosen zu verbessern, die komplexe Lieferkette effizienter zu steuern, Abfall zu reduzieren und eine noch höhere Verfügbarkeit zu erreichen, entschied sich Menigo für die Kooperation mit RELEX.

Ziel der Zusammenarbeit ist, die Disposition durch Automatisierung der Geschäftsprozesse zu vereinfachen und zu straffen. Präzisere Nachfrageprognosen sollen die Verfügbarkeit erhöhen und dabei simultan Bestände und Abfälle reduzieren. Mit den Bestellvorschlägen und automatisch optimierten Kontrollparametern des RELEX-Systems möchte der Lebensmittelgroßhändler seine Mitarbeiter entlasten, damit diese ihre Arbeitszeit sinnvoller einsetzen können, zum Beispiel um bessere Konditionen und Preise für ihre Kunden auszuhandeln.

„Unser Hauptziel ist, die hohen Erwartungen unserer Kunden bei der Verfügbarkeit zu erfüllen“, erklärt David Pantzer, Head of Supply Chain bei Menigo. „Wir sind aber auch fest entschlossen, als Unternehmen so effizient und nachhaltig zu sein wie nur möglich. Das größte Potenzial hierfür sehen wir in der weiteren Senkung von Beständen und Verderb. Wir sind überzeugt, dass die Arbeit mit RELEX uns helfen wird, all diese Ziele zu erreichen: bei Verfügbarkeit, Beständen, Abfall und Umweltverträglichkeit.“

Christian Brunberg, RELEX’ Country Manager Schweden, freut sich auf das gemeinsame Projekt und über Menigos Entscheidung für RELEX. „Menigo ist ein hervorragendes Beispiel für Unternehmen, die großen Wert auf hochqualitativen Kundenservice legen“, so Brunberg. „Wir sind stolz darauf, mit Menigo auf diese Ziele hinzuarbeiten und den ohnehin schon guten Ruf seiner Marke noch zu verbessern.“

„Die Gastronomie stellt einen vor sehr komplexe Herausforderungen, aber im Umkehrschluss bedeutet das, dass man potenziell viel gewinnen kann. Ich bin sicher, dass Menigo und RELEX gemeinsam großartige Ergebnisse erzielen werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“