Automatisierte Bestands- und Sortimentsoptimierung mit idealer Flächennutzung im Store – was utopisch klingt, macht RELEX Solutions möglich. Die flexible Supply-Chain-Planungssoftware passt sich an individuelle Bedürfnisse von Unternehmen an und liefert so spezifische Absatzprognosen und Bestellvorschläge für jede Filiale. Das vermeidet Stockouts, senkt den Verderb und steigert den Umsatz. Besucher der TradeWorld, der Plattform für moderne Handelsprozesse auf der LogiMAT, können sich am Stand 6F40 in Halle 6 von RELEX überzeugen.

Relaxtes Regeln mit RELEX auf der LogiMAT 2017. Quelle: Smartbox

Ausreichende Bestände des beliebtesten Indianerkostüms zur Narrenzeit: Dadurch vermeiden Sie nicht nur Familiendramen in der Filiale, sondern erhöhen auch Kundenloyalität und Umsatz. RELEX liefert anhand historischer Daten bereits Monate im Voraus akkurate Nachfrageprognosen und Verkaufssimulationen. Dabei bezieht die Software saisonale Schwankungen, Feiertage und Kampagnen mit ein. Die Big-Data-Lösung kann die Supply-Chain vom Beginn der Lieferkette bis zum POS optimieren und automatisieren: Sie senkt Bestände, Verderb und damit Kosten, wobei sie auf Wunsch gleichzeitig die Verfügbarkeit erhöht. Statistiken und Verkaufsprognosen können über das System in Echtzeit abgerufen werden. Das In-Memory-Computing der eigens entwickelten Datenbank sorgt für fünfmal schnelleren Datentransfer als bei herkömmlichen Lösungen: Für rund 50 Millionen Stock Keeping Units (SKUs) benötigt RELEX nur knapp zwei Stunden.

Seit Mitte 2016 kombiniert RELEX automatisierte Disposition mit Category-, Flächen- und Sortimentsplanung: Clusteranalysen ermöglichen es, das Sortiment jeder Filiale an den jeweiligen Kundenstamm anzupassen. Mit der Organisation von Macro- und Micro-Space lässt sich eine optimale Flächennutzung erzielen – in der Filiale und im Regal. Anschauliche 3D-Planogramme unterstützen alle Mitarbeiter bei der Umsetzung. Diese Integration von individueller Verkaufsstellenplanung und Supply-Chain-Optimierung wird RELEX weltweit einzigartig machen.

Unternehmen, die an einer Nutzung interessiert sind, bietet RELEX die Möglichkeit, die Software mit den eigenen Daten zu testen und Potenzial für Verbesserungen aufzudecken. Die realen Ergebnisse einer anschließenden Pilotphase minimieren das Risiko bei der Entscheidung für das System. Nach der Implementierung amortisiert sich die Investition oft innerhalb des ersten Jahres. Stockouts werden beispielsweise um bis zu 85% gesenkt und der Umsatz pro Fläche im Category-Bereich erhöht sich. So können Kinder und Eltern gut versorgt, verkleidet und stressfrei in die Narrenzeit starten.

Wertvolle Informationen bietet auch ein 30minütiger Vortrag über Retail- und Supply-Chain-Planning am 15.03.17 auf der Vortragsfläche in Halle 6 um 11:45 Uhr. Interessenten sind herzlich eingeladen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns und erhalten Sie eine kostenlose Eintrittkarte.