Im Dortmunder BVB-Stadion standen am 9. und 10. September keine Fußballprofis, sondern Supply-Chain-Experten auf dem Rasen: Das jährliche Event für RELEX-Kunden und Interessenten fand mit rund 130 Teilnehmern im Signal Iduna Park statt.

RELEX Live RELEX Live 2019 aus dem Signal Iduna Park Dortmund

Das jährliche Kundenevent, das dieses Jahr erstmals unter dem Titel „RELEX Live“ stand, gab Einblicke in die neuesten Entwicklungen rund um RELEX. In Workshops und bei Vorträgen konnten die Teilnehmer ihr Wissen über integrierte Handelsplanung aufbauen und vertiefen, sich untereinander austauschen und nebenbei Dortmunder Stadionluft schnuppern.

Für die RELEX-Kunden startete das Programm bei schönstem Spätsommerwetter bereits am 9. September. In Vorträgen wurde unter anderem das Customer-Success-Management-Team vorgestellt und über die neuen Strukturen im Organisationsaufbau und -ablauf bei RELEX informiert: Diese sollen eine noch bessere Betreuung in allen Phasen und über alle Bereiche hinweg garantieren. Die Kunden konnten sich zudem in Workshops neue Kenntnisse zu den Themen integrierte Supply-Chain, der RELEX-eigenen Datenbankabfragesprache TQL und Category-Management aneignen.

RELEX Live Timo Ala-Risku Vortrag von Dr. Timo Ala-Risku

Ein neuer Programmpunkt war die Award-Verleihung, nicht für den Fußballer, sondern den „RELEX Super-User des Jahres“: Der Preis wird nicht für Dribbelqualitäten oder Kopfballstärke, sondern für besondere Fähigkeiten im Umgang mit der Software, Kreativität und eine proaktive Problemlösungsmentalität verliehen. Über die Auszeichnung durfte sich Super User Stefan Queckenstedt freuen, der das Team von Rossmann mit diesem Treffer zur Halbzeit in Führung brachte. Wie wertvoll ein geschickter Super User für sein Unternehmen sein kann, ist nicht zu unterschätzen – in schwierigen Situationen ist ein Spielmacher wie Stefan Queckenstedt der gefragte Mann. Von seinem profunden Wissen über die Softwareumgebung und seinem unstillbaren Hunger auf neue Features profitieren alle.

RELEX Super User 2019 RELEX Super User des Jahres 2019: Stefan Queckenstedt (Rossmann)

Beim Abendessen im Stadion mit Blick auf einen spektakulären Sonnenuntergang war zum Ausklang des ersten Tages Regeneration und Networking angesagt.

RELEX Live Dortmund Dinner RELEX Live 2019 Dinner in Dortmund

Der zweite Tag wartete nach einem gemeinsamen Frühstück wieder mit vollem Trainingsprogramm für die Mannschaften auf. RELEX‘ Senior Retail Planning Consultant David Matern zeigte, wie aus einer Idee eine Softwarefunktion oder ein -modul wird und wie RELEX sich gemeinsam mit seinen Kunden und deren Bedürfnissen weiterentwickelt. Auch bei Ulrich Dreher, Leiter IT bei Müller, stand die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine im Mittelpunkt: Er erklärte Digitalisierung als biochemischen Vorgang und verdeutlichte, dass der Mensch mit seinen Erfahrungen und Entscheidungen auch im digitalen Zeitalter ein wichtiger erfolgsbestimmender Faktor bleibt.

Ulrich Dreher, Müller Vortrag von Ulrich Dreher, Leiter IT (Müller)

Weitere Vorträge betrachteten, worauf beim erfolgreichen Einsatz künstlicher Intelligenz in der Handelsoptimierung geachtet werden muss und warum RELEX in diesem Zusammenhang von pragmatischer KI spricht. Wie Preisabschläge optimal gemanagt werden und weshalb es kein Einheitsmodell für die Supply-Chain-Organisation im Einzelhandel geben kann, stand ebenfalls auf der Agenda. Daniel Schmidt, der diesjährige Gewinner des mit einem Preisgeld von 2.000 Euro dotierten „RELEX Supply Chain Award“, berichtete von seiner Masterthesis. Er hatte untersucht, inwieweit Pharmahersteller von der Einführung gesetzlicher Vorgaben zur Serialisierung profitieren können, wenn sie die daraus gewonnenen Daten einsetzen, um Supply-Chain und Verfügbarkeit zu verbessern.

David und Antti RELEX-Werte: Der Kollege ist ein Freund. David Matern und Antti Pohjalainen

Sportlich wurde es erneut bei der Business-Rules-Challenge: Hier traten die Kader von Bünting, Markant und Rossmann gegeneinander an. Das Markant-Team, der Vorjahresgewinner, konnte sich nicht als Titelverteidiger behaupten: Zu viele Torchancen verwandelte Sebastian Müller in Treffer und sicherte seinen Teamkollegen von Rossmann damit den Sieg.

Fragerunde Diskussions- und Fragerunde

Zum Veranstaltungsfinale stand eine Führung durch das Stadion auf dem Programm. Bei Brezeln und Bier bot sich die Gelegenheit, auf der Trainerbank von Lucien Favre, Jürgen Klopp und Co. Probe zu sitzen. Bei diesem Ausklang war auch noch einmal die Zeit, sich untereinander auszutauschen, zu fachsimpeln und den ein oder anderen wertvollen Coaching-Tipp von den Kollegen aus der Champions League der Handelsoptimierung zu ergattern.

RELEX Live Finale RELEXen am Rasenrand