Auch beim 21. Handelslogistikkongress des EHI Retail Institutes in Köln (kurz: EHI Log) war RELEX wieder mit einem dreiköpfigen Team vertreten.

Und wie schon bei den Technologie Tagen im November konnten sich die Kongressteilnehmer am RELEX-Stand nicht nur über unsere Big-Data-Lösung für das Supply Chain Management informieren, sondern Geist und Kehle mit vitaminreichen Smoothies erfrischen. Begeistert von der willkommenen Abkühlung verlor so mancher seine Scheu und ging direkt zur Selbstbedienung am RELEX-Kühlschrank über. Warum auch nicht – Hauptsache, es schmeckt!

Das RELEX-Team nutzte diese Gelegenheiten, um sich mit den Log-Besuchern auszutauschen. Welche Hürden müssen Einzelhändler täglich überwinden? Welche aktuellen Entwicklungen erfordern Umdenken und Anpassung? EHI und das Fraunhofer IML präsentierten wissenschaftlich fundierte Antworten auf diese Fragen. Eine wichtige Erkenntnis ihrer „Trendstudie 2015“: Die zunehmende Artikelvielfalt stellt für viele Händler eine Herausforderung dar.

Gut, dass RELEX auch hierfür gewappnet ist. Dank In-Memory-Computing bewältigt die RELEX-Lösung präzise Prognosen auf SKU-Standortebene sowohl für das Kernsortiment als auch für Saison- und Kampagnenartikel. Dabei übertrumpft sie herkömmliche Dispositionssysteme mit einer um die 100 Mal schnelleren Rechenleistung. Große Datenmengen werden so nahezu in Echtzeit verarbeitet und gewinnbringend genutzt. RELEX-Kunden wie INTERSPORT Sweden haben zudem bewiesen, dass das System auch Farb- und Größenvariationen im Textil- und Bekleidungshandel spielend bewältigt.

Wir sind gespannt, welche Einblicke der weitere Austausch mit dem Einzelhandel wohl bringen wird – bei den EHI Technologie Tagen am 03. und 04. November im World Conference Center Bonn geht es weiter. Seien Sie dabei!

RELEX-Stand-bei-der-EHI-Log-2015