🔔 Der RELEX-Adventskalender mit tollen Gewinnspielen startet bald! 🎄 Was sich wohl hinter den Türchen versteckt? 🎁🎁🎁 Jetzt anmelden

menu-close

Australiens Supermarkt Coles setzt auf mehr Frische und weniger Verderb

May 12, 2021 3 min

Die australische Coles Group optimiert ihre Supply-Chain sowie die Bestandsplanung für Frischeprodukte mit RELEX Solutions. Das sorgt auch für besseren Kundenservice, reduzierten Verderb und engere Zusammenarbeit mit Lieferanten.  

Coles Group, eine australische Supermarktkette mit mehr als 850 Filialen, hat sich für die Software von RELEX Solutions entschieden. Mit RELEX optimiert Coles seine gesamte Supply-Chain-Planung für Frischwaren. Das verbessert die langfristige Bestandsplanung. Die RELEX-Lösung kommt in allen australischen Supermärkten des Einzelhändlers sowie den sieben Verteilzentren für Frischeprodukte zum Einsatz.  

Die RELEX-Software optimiert mit künstlicher Intelligenz und erstklassiger Rechenleistung Coles’ Disposition für Frischwaren. Die Lösung automatisiert zudem Prozesse in der Disposition: Dadurch erhalten die Absatzplaner des Händlers mehr Zeit, sich auf kritische und strategische Aufgaben zu konzentrieren.  

Kevin Gunn, Executive General Manager Central Operations and Transformation bei Coles, erklärt, dass das Unternehmen vor über zehn Jahren begann, sein Dispositionsmodell zu zentralisieren: 

„Frische Erzeugnisse stellen innerhalb des Lebensmitteleinzelhandels viele einzigartige Herausforderungen dar: kurze Haltbarkeit, Saisonalität und die vielfältigen und komplexen Anbauzeiten und -regionen, die wir in Australien zu beachten haben“, so Gunn.    

„Mit RELEX zentralisieren wir die Steuerung unseres Dispositionsmodells: Das macht eine unserer komplexesten Supply-Chains effizienter und erlaubt uns, die Erfahrung unserer Kunden durch gezieltere Sortimente, höhere Verfügbarkeit und frischere Produkte zu verbessern. Gleichzeitig werden die Prozesse für unsere Lieferanten und die Mitarbeiter von Coles vereinfacht. Das zentralisierte Bestellen von Frischwaren senkt den Verderb innerhalb aktueller und künftiger Sortimente. Das ist wichtig für Coles, da wir uns das Ziel gesetzt haben, Australiens nachhaltigster Supermarkt zu werden.“ 

Coles’ CIO Roger Sniezek fügt hinzu, dass mit RELEX die Wahl auf eine Dispositionstechnologie der nächsten Generation fiel. Diese werde Vorteile für die gesamte Coles Group liefern, den Kunden zugutekommen und gleichzeitig manuellen Arbeitsaufwand für die Mitarbeiter reduzieren.  

„RELEX liefert führenden Lebensmitteleinzelhändlern in ganz Europa und den USA eine moderne, automatisierte und cloudbasierte Dispositionslösung. Die branchenführende Software wird einen weiteren wichtigen Bestandteil unserer von Technologie geprägten Strategie darstellen“, fährt Sniezek fort. „Die Initiative ist Teil von Coles’ „Easy Ordering“-Programm: ein kritisches Projekt für die Umsetzung unserer „Smarter Selling“-Strategie.“ 

„Die neue Dispositionsplattform wird mit Coles’ bestehender Inhouse-Lösung für fortgeschrittene Analysen und intelligente Prognosen integriert, die bereits für andere Kategorien ausgerollt wurde. Dadurch wird das Angebot für unsere Kunden erweitert, da nicht nur vergangene Einkäufe berücksichtigt werden, sondern auch das Wetter und lokale Events in die Prognosealgorithmen einfließen.“  

„Die Partnerschaft mit Coles, einem Marktführer in Australien, ist ein großer Schritt in RELEX’ Expansion. Das Projekt schreitet derzeit voran und wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse“, erklärt Kristie Davison, APAC Sales Director bei RELEX Solutions.   

„Unsere Unternehmen teilen die gleichen Werte. Deshalb verfolgen wir bei der Zusammenarbeit auch ein gemeinsames Ziel: Wir wollen die komplexen Herausforderungen lösen, die die verschiedenen Kategorien von Frischeprodukten an Einzelhändler stellen“, berichtet Jukka Uskonen, Director of APAC Operations & Alliances bei RELEX Solutions.