Filter

Drei Voraussetzungen, um die Nachfrage in der Konsumgüter-Supply-Chain erfolgreich zu managen

Um in dem derzeit schwierigen Marktumfeld florieren zu können, müssen Konsumgüterhersteller sich auf drei Prozesse verlassen können, die die Grundpfeiler für das Managen der Nachfrage bilden.

Kunden-Video: Imtron

Das Video gibt einen Einblick in die weltweite Beschaffungsplanung der Imtron GmbH, die als Teil der MediaMarktSaturn Retail Group für Herstellung und Vertrieb der Eigenmarken zuständig ist.

2022: Das RELEX-Jahr im Rückblick

Wir werfen einen Blick zurück auf das ausklingende Jahr 2022, resümieren und wagen einen kleinen Ausblick auf das neue Jahr.

Erfolgreich im LEH: Best Practices für das Managen von Supply-Chains im Lebensmitteleinzelhandel

Dieser Best-Practice-Leitfaden zeigt die wichtigsten Ansätze, um die Lieferkette des Lebensmitteleinzelhandels reaktionsfähiger und effizienter zu gestalten.

Arzneimittelversorgung: Wie Pharmagroßhändler Verfügbarkeit, Kosten und Servicegeschwindigkeit im Gleichgewicht halten

Das Whitepaper behandelt die Herausforderungen im Bestands- und Supply-Chain-Management, denen sich Pharmahändler heute gegenübersehen und stellt die Best Practices zu deren Bewältigung vor.

Integrierte Handelsplanung mit RELEX

In diesem zehnminütigen Demo-Video zeigen wir das Zusammenspiel von Supply-Chain, Merchandising und Workforce bei der Planung einer Kampagne zum Valentinstag.

Absatzplanung für Konsumgüterhersteller: Wer Machine-Learning und Handelsdaten nutzt, ist klar im Vorteil

Nur wenn Hersteller in der Lage sind, Einzelhandelsdaten für ihre Absatzplanung zu nutzen und effektiv mit Händlern zusammenzuarbeiten, erreichen sie eine hohe Prognosegenauigkeit.

Bestandsmanagement im Pharmahandel (Teil 2): Substitutionen und Generika handhaben

Obwohl eine hohe Produktverfügbarkeit für jeden Einzelhändler wichtig ist, hat ein einzelner ausverkaufter Artikel im Supermarkt meist keine großen Auswirkungen. Ganz anders ist der Fall in der Apotheke.

Pharmagroßhandel: Verfügbarkeitsziele und Produktersetzungen agil managen

Im pharmazeutischen Großhandel ist das Sicherstellen der Verfügbarkeit oberstes Gebot. Eine Software für automatische Disposition hilft Pharmahändlern, hohe Kosten durch Lagerbestände zu vermeiden, ohne die Verfügbarkeit zu beeinträchtigen.

Pharmacy shelf

Bestandsmanagement im Pharmahandel (Teil 1): Verfügbarkeit sicherstellen, um wettbewerbsfähig zu bleiben

Um die Nachfrage nach sowohl schnell- als auch langsamdrehenden rezeptpflichtigen Arzneimitteln erfolgreich zu managen, benötigen Apotheken eine sehr flexible Planungssoftware.

Vier Herausforderungen für Lieferketten im DIY-Handel und wie Sie sie meistern

Seit dem ersten Coronajahr stehen Heimwerker-Projekte zur Verschönerung von Haus und Garten hoch im Kurs. Das ist erfreulich für DIY-Händler. Doch es gibt einige komplexe Herausforderungen. Den vier größten widmet sich unser Blogpost.

Das Einmaleins der ROI-Berechnung: Lohnt sich eine neue Software für Ihr Unternehmen?

Lernen Sie die Best Practices kennen, um einen Business-Case für die Investition in Technologie zu erstellen und den ROI einer Supply-Chain-Management-Lösung für Ihr Unternehmen zu ermitteln.

Das richtige Werkzeug für Baumärkte: Optimieren Sie Ihr Supply-Chain-Management im DIY

Dieser Leitfaden gibt Ihnen eine Toolbox wertvoller Best Practices an die Hand, mit denen Sie das Supply-Chain-Management von DIY- und Baumarktketten optimieren.

2021: Das RELEX-Jahr im Rückblick

Zum Jahresende wirft unser CEO Mikko Kärkkäinen einen Blick auf die Höhepunkte der letzten zwölf Monate zurück – von Erfolgsgeschichten unserer Kunden bis hin zur Expansion in neue Märkte.

Dark Stores profitabel gestalten: So kommt Licht ins Dunkel

Die gut durchdachte Nutzung von Dark Stores trägt dazu bei, Onlinekanäle rentabel zu machen und den Einkauf so schnell und bequem zu gestalten, wie Shopper es zunehmend erwarten.

Studie zu KI im Handel: Das Interesse ist groß, die Umsetzung noch gering

Eine Studie zu künstlicher Intelligenz im Supply-Chain-Management des Handels zeigt: KI wird als wichtiger Erfolgsfaktor wahrgenommen, ist aber für die meisten Handelsunternehmen noch keine Realität.

KI als Voraussetzung für eine nachhaltige und wirtschaftliche Supply-Chain

Bünting-Geschäftsführer Helge-Christian Eilers und RELEX-Geschäftsleiter (DACH) Michael Hoffmann erläutern die scheinbar gegensätzlichen Erfordernisse von Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit im Handel.

Vier Schritte zur besseren Prognose und Disposition von Kampagnen im Handel

Kampagnen sind essenziell, um im Einzelhandel erfolgreich zu sein. Häufig werden sie jedoch schlecht ausgeführt und liefern enttäuschende Ergebnisse. Vier Aspekte, die zukunftsorientierte Händler berücksichtigen sollten, beschreibt dieses Whitepaper.

Best Practices für das Bestandsmanagement von Waren mit langer Beschaffungszeit

Produkte, die eine längere Beschaffungszeit aufweisen, stellen Einzelhändler vor besondere Herausforderungen. Mit diesen drei Maßnahmen meistern Sie die Bestandsoptimierung dennoch.

cart at supermarket

Gekommen, um zu bleiben? Vier LEH-Trends aus der COVID-Ära

Die Coronakrise zwang Unternehmen, schnell auf ein verändertes Geschäftsumfeld zu reagieren. Dabei entstanden einige spannende Innovationen. Vier dieser Trends im Überblick.

Machine-Learning für Absatzprognosen im Handel: Der komplette Guide

Machine-Learning erlaubt Systemen, automatisch zu lernen und ihre Empfehlungen allein auf Grundlage von Daten zu verbessern – ohne zusätzliches Programmieren. Da Einzelhändler gewaltige Datenmengen generieren, macht sich das Verfahren schnell bezahlt.

Wie Gewinner im Einzelhandel ihre Gesamtkosten optimieren

Manche Händler schlugen sich durch und überlebten das Jahr 2020 gerade so. Andere passten sich im Handumdrehen an und profitierten sogar von den neuen Gegebenheiten. Was machten die Profiteure der Krise so entscheidend anders?

Warum verlässliche Prognosen der Schlüssel zum Erfolg im Omnichannel-LEH sind

2021 sollten Lebensmitteleinzelhändler die Effizienz ihrer Onlinekanäle ins Visier nehmen – diese müssen kostengünstig, mit hoher Verfügbarkeit und schnellem, akkuratem Fulfillment arbeiten, um Profit abzuwerfen.

Integrierte Flächenoptimierung liefert messbaren Mehrwert

Mit integrierter Flächenoptimierung lassen sich Kosten für das Produkthandling in der gesamten Supply-Chain einsparen, was die Rentabilität der Produkte steigert.