Wie Sie den ROI einer Supply-Chain-Management-Lösung berechnen und einen Business-Case erstellen: Jetzt den Guide lesen

menu-close

Rite Aid integriert Supply-Chain- und Category-Management mit RELEX

Jun 20, 2022 2 min

Die US-amerikanische Apotheken- und Drogeriekette Rite Aid führt neben der RELEX-Lösung für Prognose und Autodisposition auch die Regal- und Flächenplanung von RELEX ein.

Rite Aid, eine führende US-amerikanische Apotheken- und Drogeriekette, weitet ihre Nutzung des Lösungsangebots von RELEX Solutions aus, um das Supply-Chain- und Category-Management integriert zu planen. Nachdem Rite Aid Anfang 2021 RELEX’ End-to-End-Lösung für Prognosen und Disposition eingeführt hatte, wird die Nutzung nun auf die Regal- und Flächenplanung ausgeweitet und wird auch die regalflächenbewusste Disposition für die mehr als 2.400 Filialen in den gesamten Vereinigten Staaten beinhalten.

Durch die Zusammenführung von Flächenplanung, Prognosen für Filialen und Verteilzentren sowie Disposition in einer einzigen, zentralisierten Lösung automatisiert und strafft Rite Aid Prozesse und profitiert gleichzeitig von durchgehender Transparenz in seiner mehrstufigen Lieferkette.

Die Ausweitung unserer Zusammenarbeit mit RELEX ist von entscheidender Bedeutung auf unserem Weg, zur Anlaufstelle für umfassende Gesundheit zu werden und unser Merchandising zu transformieren“, so Erik Keptner, Chief Merchandising & Marketing Officer bei Rite Aid. „Dadurch, dass wir einen ganzheitlichen, integrierten Ansatz zur Optimierung von Supply-Chain- und Category-Management kreieren, schaffen wir die Grundlage für ein kundenorientiertes Sortiment. Zudem ermöglichen wir eine höhere Geschwindigkeit und mehr Effizienz sowie eine bessere Visualisierung und Kommunikation rund um unser Sortiment für unsere Teams vor und hinter den Kulissen – was sich letztendlich positiv auf die Erfahrung unserer Kunden auswirkt.

Wir freuen uns, durch die Ausweitung des Einsatzspektrums Rite Aid eine wirklich integrierte Lösung anzubieten“, so Frank Lord, Chief Revenue Officer bei RELEX. „Rite Aid ist auf dem Weg, ein vollständig integriertes Prognose- und Dispositionssystem zu nutzen, das mit allen Vorteilen der Regalflächenplanung einhergeht.

Die umfangreichen Supply-Chain-Daten, die RELEX liefert, tragen dazu bei, die Shopper-Experience aufzuwerten, da sie exakte Allokationen, verbesserte Kampagnenprognosen und eine hochgradig lokalisierte Regalflächenoptimierung für jedes Produkt im Sortiment von Rite Aid ermöglichen“, erklärt Carlos Victoria, RELEX Senior Vice President of Sales, Amerika. „Wir freuen uns darauf, zu beweisen, wie die Integration von Prozessen in einer einzigen Planungslösung Silos reduziert, die Effizienz steigert und sämtliche Geschäftsergebnisse verbessert.