Der schwedische Einzelhändler für Arbeitskleidung und Werkzeug erhöht die Effizienz seiner Betriebsabläufe durch Automatisierung und Optimierung seiner Supply-Chain-Planung.

Swedol ist ein führender schwedischer Einzelhändler für Berufsbekleidung, persönliche Schutzausrüstung, Werkzeuge und Zubehör. Mit RELEX integriert das Unternehmen die Supply-Chain-Planung seiner 100 Filialen und drei Verteilzentren.

Swedol ist unter anderem durch Übernahmen schnell gewachsen und verzeichnet einen jährlichen Umsatz von rund 350 Millionen Euro. Unter den Marken Swedol, Grolls und Univern betreibt das Unternehmen Filialen in ganz Schweden, Norwegen und Finnland. Aufgrund seines Wachstums war Swedol auf der Suche nach einem einzigen, leistungsstarken System, um die Prognose und Disposition für das umfangreiche Sortiment mit mehr als 800.000 SKUs zu automatisieren und zu optimieren.

Zu Swedols strategischen Zielen gehört die Sicherstellung eines beständigen, profitablen Wachstums und effizienter, qualitätsgesicherter Prozesse. Gleichzeitig legt das Unternehmen großen Wert auf hohe Nachhaltigkeit. Bisher nutzt Swedol zwei separate Systeme, die nicht vollständig miteinander integriert sind. RELEX überführt sämtliche Supply-Chain-Daten in ein einziges System – so steigt die Effizienz der Betriebsabläufe, während manuelle Arbeiten minimiert werden. Für Swedols Planungsexperten bedeutet das, dass sie sich auf Ausnahmen und wertschöpfende Aktivitäten konzentrieren können.

„Wir hatten einen Punkt erreicht, an dem wir alle unsere Prozesse bündeln mussten. RELEX ist der richtige Partner, um uns dabei zu helfen“, erklärt Håkan Wanselius, COO von Swedol. „Unsere Wachstumsziele sind ehrgeizig, deshalb brauchen wir ein System, das nicht nur unsere derzeitigen Bedürfnisse unterstützt, sondern uns Flexibilität und eine zukunftssichere Lösung bietet.“

„RELEX wird unsere routinemäßige Filial- und Lagerdisposition automatisieren und uns bei Allokationen, Ausnahmemanagement, Saison- und Kampagnenplanung sowie Sortimentsoptimierung unterstützen“, fährt Wanselius fort. „In all diesen Bereichen verfügt RELEX über eine starke Erfolgsbilanz und wir bei Swedol werden davon profitieren, dass unsere Mitarbeiter ihre Fähigkeiten bei den genannten Aufgaben voll ausschöpfen können.“

„Die Partnerschaft mit Swedol passt hervorragend – sowohl aus technologischer als auch aus unternehmenskultureller Perspektive“, freut sich RELEX Sales Manager Joakim Hellman. „Die Arbeit mit Swedol hat vom ersten Tag an richtig Spaß gemacht. Mit den ehrgeizigen, auf Wachstum ausgelegten Zielen identifizieren auch wir uns. Gemeinsam stellen wir sicher, dass die Betriebsabläufe der Supply-Chain sich ganz mit Swedols strategischen Unternehmenszielen decken. Wir sind sicher, dass wir durch die enge Zusammenarbeit ausgezeichnete und messbare Ergebnisse erzielen.“