Kontakt

East of England Co-op nutzt jetzt auch RELEX‘ Prognose- und Dispo-Lösung

Jun 2, 2020 2 min

Die Convenience- und Supermarktkette vertieft die siebenjährige Partnerschaft mit RELEX Solutions und optimiert zusätzlich zum Category-Management nun auch ihre Supply-Chain.

East of England Co-op wird mit RELEX seine Prognosen, Disposition, Kampagnenplanung, das Management von Frischwaren und die Zusammenarbeit mit Lieferanten verbessern.

Beide Unternehmen arbeiten bereits seit 2013 zusammen, als East of England sich für die Nutzung der Category-Management-Software von RELEX entschied. Nun erweitert die Supermarktkette ihre Partnerschaft mit RELEX: Derzeit wird die Prognose- und Dispositionslösung implementiert. Der Rollout soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Der Lebensmittelhändler nutzt die Prognosen und automatische Disposition von RELEX zur Verbesserung seines breiten Sortiments an Frischeprodukten – inklusive lose verkauftem Obst und Gemüse, das typischerweise schwieriger zu prognostizieren ist. Mit RELEX wird das Frischesortiment optimiert sowie eine hohe Verfügbarkeit und minimierter Verderb garantiert.

East of England möchte auch Wettervorhersagen in seine Absatzprognosen einbeziehen. Wettereffekte beeinflussen bestimmte Produkte in allen Filialen, aber besonders die in den Küstenregionen. Weitere Herausforderungen sind das Verbessern von Kampagnenprognosen (inklusive der Kampagnenplanung) und das Teilen der projizierten Bestellungen mit dem Verteilzentrum eines Drittanbieters. Das hilft letzterem, die Planung zu verbessern, was eine effizientere Supply-Chain ermöglicht.

RELEX ist der Pionier der integrierten Handelsplanung: Die hochmodernen Lösungen für verschiedene Handelsprozesse können nahtlos miteinander integriert werden. Das ermöglicht beispielsweise das Zuschneiden der Disposition auf die verfügbare Fläche oder die Allokation von Fläche auf Basis von Absatzprognosen. Zudem wird bei der Kommissionierung im Lager bereits berücksichtigt, in welchem Gang in der Filiale die Produkte stehen – dementsprechend werden die Artikel für die Lieferung sortiert: So können eingehende Waren im Markt effizient nach Gang verräumt werden, was für beträchtliche Zeit- und Kosteneinsparungen sorgt.

„Wir sind begeistert über die Möglichkeiten, die uns die integrierte Handelsplanung bietet. Insbesondere die Verbesserung unserer Prognostizierung und Disposition.“

„Wir sind begeistert über die Möglichkeiten, die uns die integrierte Handelsplanung bietet. Insbesondere die Verbesserung unserer Prognostizierung und Disposition, die gerade für gekühlte Lebensmittel stark von Kampagnen und dem Wetter beeinflusst werden“, so John Dixey, Head of IT Development bei East of England. „Nicht nur können wir nun das Gros an Routinearbeit dem System überlassen; wir können auch qualitativ hochwertigere und aktuelle Informationen zum effektiveren Managen unseres Geschäfts nutzen.“

„Die Partnerschaft mit East of England ist uns sehr wichtig, so wie mit all unseren Kunden. Wir bekennen uns zu unserem Grundwert „der Kunde ist ein Freund“: Es ist ein gutes Gefühl, unsere Kunden bei der Entwicklung und dem Wachstum ihres Geschäfts zu begleiten und eine freundschaftliche Beziehung mit ihnen aufzubauen“, beschreibt Jason Berry, VP Northern Europe & South Africa bei RELEX Solutions, das besondere Verhältnis von RELEX zu seinen Kunden. „Mit der integrierten Supply-Chain und dem Filialmanagement macht East of England einen großen Fortschritt und wir sind sehr gespannt auf die Resultate.“